2.3.4-6 Abfangungen

Konsolanker und Schienen

Konsolanker in Verbindung mit Schienen, Auflagerwinkeln und Sturzabfangungen – allesamt aus Edelstahl (A4) – sind die Grundlage für die Gestaltungsvielfalt zweischaliger Wände. Konsolanker sind für unterschiedliche Laststufen (3,5 kN bis 10,5 kN) einsetzbar. Ihre Justierbarkeit ermöglicht einen stufenlosen Ausgleich (+/- 35 mm) von Bautoleranzen. Mit Konsolankern können Schalenabstände von 40 bis 160 mm ausgeführt werden. Die folgenden Anwendungsbeispiele basieren allesamt auf den Produkten der Firma HALFEN. Die Beschränkung auf einen Systemanbieter dient der Übersichtlichkeit und ist keineswegs eine Wertung bezüglich anderer Hersteller.


© HALFEN

Geschlossene Wandfläche


© HALFEN


© HALFEN


© HALFEN

Gebäudeecke


© HALFEN

Abfangungen über Öffnungen


© HALFEN

Grenadiersturz-
abfangungen über Öffnungen


© HALFEN

Fertigsturzabfangung


© HALFEN

Konsolwinkel


© HALFEN

Verankerung in Mauerwerk


© HALFEN

Attika-Verblendanker


© HALFEN

Pfeilerabfangung


© HALFEN

Gerüstanker


© HALFEN

Einzelkonsolanker

Einzelkonsolanker mit Auflagerwinkel und Einschlagdübel ermöglichen auch geneigte Vormauerflächen; Zollhof Düsseldorf, Architekten: Frank O. Gehry Associates Inc, Santa Monica und BM+P Beucker Maschlanka und Partner, Düsseldorf

Winkelkonsolanker

Standardtyp, zur Abfangung von gemauerten Fensterstürzen; Mühlehof in Mühlacker, Architekt: Architekturbüro Weindel, Waldbronn

Zurück

2.3.3 Luftschichtanker / Befestigung Wärmedämmung

Navigation über Tasten
Weiter

2.4.1 Verband und Fuge