2.6.3 Fenstersohlbank

Fensterbankanschlüsse - mit Fertigteilen kein Problem

Die Anforderungen an die Ausführung von Fensterbänken als Backsteinrollschicht sind hoch. Die Steine müssen mit einer erhöhten Mörtelauflage, einem Gefälle von 15° und einem Überstand von mindestens 40 mm gemauert werden. Die Fugen müssen hohlraumfrei und verdichtet sein, um Ausblühungen zu vermeiden. Um Durchfeuchtungsproblemen und auch Verarbeitungsfehlern wie Mörtelbrücken oder Einfall von Mörtel in die Luftschicht vorzubeugen, empfiehlt sich der Einsatz von vorgefertigten Fenstersohlbänken.

Fensterbank mit Dichtungsbahn

Fensterbank mit Dichtungsbahn
© FV Ziegel Nord

Gestaltungsmöglichkeiten Fenstersohlbank

Gestaltungsmöglichkeiten Fenstersohlbank
© Steenfelder Betonwerk

Fassadenbilder

Das Gefälle und der Überstand sind gewährleistet, Probleme mit Mörtel treten nicht auf. Die Fensterbänke reichen bis zur Hintermauerschale; Fensterrahmen und Laibungen werden dauerelastisch versiegelt. Die Form der Sohlbänke ist variabel. Bei großen Stückzahlen können durch konfektionierte Elemente Zeit- und Baukosten in erheblichem Umfang gespart werden.

Baustelle mit Fertigsohlbänken

Baustelle mit Fertigsohlbänken
© Steenfelder Betonwerk

Zurück

2.6.2 Verblendsturz

Navigation über Tasten
Weiter

2.6.4 Sonderbauteile